Markisen Kassette kann vom Fachmann übernommen werden

Eine Markise schützt vor Witterungseinflüssen, muss aber selbst auch davor geschützt werden. Denn Regen, Sonne und Staub können die Markise in Mitleidenschaft ziehen. Immer wieder setzten sich Laub, Blütenstaub oder andere Schmutzpartikel zwischen die Fasern ab, die dann bei Feuchtigkeit den idealen Nährboden für Schimmel und Moos bilden. Und gerade in Städten, in denen eine hohe Anzahl an Staubpartikeln freigesetzt wird, kann es zu unschönen und dunkelgefärbten Rändern kommen. Ein weiterer Schmutzsammler ist die Markisen Kassette, bei der sich vor allem in den Nischen Blätter und weitere natürliche Einflüsse festsetzt. Mit einer regelmäßigen Pflege und Reinigung können solche Verschmutzungen entfernt oder vermieden werden. Nicht nur bei klassischen Ausführungen ist das Säubern jedes Jahr aufs Neue eine wichtige Aufgabe, auch Fenster Markisen brauchen Pflege.

Für die Reinigung gibt es verschiedene Varianten. Zum einen können bei trockenem Schmutz die Markise ganz einfach abgebürstet werden. Bei manchen Modellen ist es sogar möglich das Markisentuch auf 30 Grad in der Waschmaschine zu waschen. Zusätzlich stehen den Markisenbesitzern eine Vielzahl an Reinigern zur Verfügung. Doch manche Verschmutzungen sollte man dem Fachmann überlassen. Diese können selbst Fenster Markisen wieder zum leuchten bringen.

Eine weitere Möglichkeit die Markise zu schützen ist die neu entwickelte Nano-Effekt, der durch seine Oberflächenbeschaffung keinen Schmutz oder Regen aufnimmt.

Doch noch sind die Stoffe für die Markisen nicht Standard. Daher sollte man immer auf die Pflege und Reinigung seiner Ausführung achten, damit man lange daran Freude hat und wenn man es nicht selbst machen möchte, gibt es zahlreiche Anbieter die diese Dienstleistung gerne übernehmen. Darunter das Reinigen der Bespannung oder das Säubern der Markisen Kassette.





Anliche Artikel zu den Markisen